Werbung 

Anbieter Profil

company: ID: 28036

Angaben zum Standort

Land

Österreich

PLZ

9375

Ort

Hüttenberg

Tel.

0664/46 63 505
Angaben ohne Gewähr

Geschichtsträchtiges "Doktorhaus" aus dem 19. Jhd

Anlageobjekt in Kärnten

Dieses Angebot ist nicht mehr verfügbar.
Pfeil Links
1/1
Pfeil Rechts
  • wohnkrone.at/hat3001328
  • Seit: 25.05.2017
  • Objekt ID: 1674/536
Angebot
Werbung

Anlageobjekt - Anzeigen Details

Grundfläche:

805 m2

Fläche:

248

HWB Wert:

311 kWh/m²/Jahr

FGEE Wert:

3,29

Provision:

3.00 %

Provision inkl. USt.:

Nein

Aussergewöhnliches, denkmalgeschütztes, geschichtsträchtiges Anwesen in Kärnten!

Hier dürfen wir Ihnen etwas ganz "Besonderes" anbieten.
Ob Sie das Anwesen selbst als herrschaftlichen Landsitz oder als Ertragsobjekt nutzen wollen, beides ist möglich. Derzeit sind 5 Wohneinheiten vorhanden, wobei 4 Wohnungen (kurzfristig) vermietet sind.
Dem sogenannten Doktorhaus kommt als einem 1870 errichteten, in seiner Originalsubstanz noch weitgehend erhaltenen kleinen Spitalsbau, der trotz seiner "späthistoristischen Erbauungszeit" noch einem biedermeierlichen Bautypus entspricht, baugeschichtliche, geschichtliche und kulturelle Bedeutung zu.
Der über einem hohen Kellergeschoß errichtete zweigeschossige Bau hat einen Nord-Süd gerichteten längsrechteckigen Grundriß mit einem westlichen, mittigen Stiegenhaus. Die Fassaden weisen einen Putzdekor mit profiliertem Kordongesims über dem Erdgeschoß, ein auf zahnschnittartigen Konsolen aufgelagertes Traufgesims, Ziegelgewölbe-Imitationen über den Segment- und Rundbogenportal mit Steingewänden an der Hauptfassade auf.
Die Fenster sind als hölzerne Kastenfenster, sogenannte Alt-Wiener-Fenster, ausgebildet, wobei die Stöcke und Flügel Segment- und Rundbogenformen aufweisen.
Das Gebäude hat ein mit Biberschwanz- und Wiener Taschenziegeln gedecktes Walmdach mit dem originalen Dachstuhl aus der Erbauungszeit.

Das Kellergeschoß weist mit den Steinmauern aus heimischen Schiefergneis, einem in der Querachse des Hauses gelegenen Tonnengewölbe und flachen auf Scheidbögen aufliegenden Kappengewölben über den seitlichen Räumen, typische Elemente technikgeschichtlicher Bauten dieser Region auf.
An der Westseite der in der Querrichtung angelegten Mittelhalle befindet sich ein dreiläufiges, auf schmalen hohen, rundbogig abschließenden Pfeilern aufgelagertes hölzernes Stiegenhaus, ein architektonisch interessantes noch sehr biedermeierlich wirkendes Raumelement. Über dieses Treppenhaus wurden im Erdgeschoß und im Obergeschoß die einzelnen Krankensäle, für "Leichtkranke", "Schwerkranke", "Chirurgkranke" etc. erschlossen.
Die Räume im Inneren weisen vom Mugelsteinpflaster im Hauptraum des Kellers über die Weichholzböden des Stiegen- und Vorhauses zum Teil noch die Ausstattung aus der Erbauungszeit auf. Auch die Füllungstüren und Fenster sind zum Großteil samt den Beschlägen im Original vorhanden.
Hüttenberg:
Als Bergbaugemeinde mit jahrhundertelanger Tradition hat sich Hüttenberg wohl ebenso einen Namen gemacht, wie auch als Heimatort des berühmten Forschers und Entdeckers Heinrich Harrer.
Noch heute ist die Vergangenheit Hüttenbergs allgegenwertig. Teile alter Hochöfen und Anlagen sind in der Gemeinde zu finden und durch das Schaubergwerk bleibt der Bergbau in Hüttenberg lebendig. Ein weiteres traditionelles Ereignis aus der Zeit des Bergbaus ist der Reiftanz, der alle drei Jahre am Sonntag nach Pfingsten stattfindet. Hüttenberg liegt auf einer Seehöhe von 700 bis 2000 m im Görtschitzal am Fuße der Seetaler Alpen. Das Grün der die Ortschaften umrahmenden Wälder prägt die Landschaft; 70 % der Gemeindeflächen sind bewaldet.
Dies und die Lage abseits großer Verkehrswege sind Garant für eine hochwertige Luftqualität und begründen den Hüttenberger Ruf als Luftkurort.


Angaben gemäß gesetzlichem Erfordernis:
Heizwärmebedarf: 311.0 kWh/(m²a)
Faktor Gesamtenergieeffizienz: 3.29

Nur auf remax.at finden Sie neue RE/MAX Immobilien früher und vollständig – und mit der RE/MAX App sofort am Handy!

Geschichtsträchtiges "Doktorhaus" aus dem 19. Jhd
Geschichtsträchtiges "Doktorhaus" aus dem 19. Jhd
Geschichtsträchtiges "Doktorhaus" aus dem 19. Jhd
Geschichtsträchtiges "Doktorhaus" aus dem 19. Jhd
Geschichtsträchtiges "Doktorhaus" aus dem 19. Jhd
Geschichtsträchtiges "Doktorhaus" aus dem 19. Jhd
Geschichtsträchtiges "Doktorhaus" aus dem 19. Jhd
Geschichtsträchtiges "Doktorhaus" aus dem 19. Jhd
Geschichtsträchtiges "Doktorhaus" aus dem 19. Jhd
Geschichtsträchtiges "Doktorhaus" aus dem 19. Jhd
Geschichtsträchtiges "Doktorhaus" aus dem 19. Jhd
Geschichtsträchtiges "Doktorhaus" aus dem 19. Jhd
Geschichtsträchtiges "Doktorhaus" aus dem 19. Jhd
Geschichtsträchtiges "Doktorhaus" aus dem 19. Jhd
Geschichtsträchtiges "Doktorhaus" aus dem 19. Jhd
Geschichtsträchtiges "Doktorhaus" aus dem 19. Jhd
Geschichtsträchtiges "Doktorhaus" aus dem 19. Jhd
Geschichtsträchtiges "Doktorhaus" aus dem 19. Jhd
Geschichtsträchtiges "Doktorhaus" aus dem 19. Jhd
Werbung
  • Auf die Merkliste
  • Anzeige drucken